NECKARSCHÄTZE – Hofflohmarkt / 21.07.2018 / Mannheim Neckarstadt
102
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-102,bridge-core-1.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-18.0.6,qode-theme-bridge,qode_advanced_footer_responsive_1000,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

So einfach, so schön.

So funktioniert`s:

Melde Dich mit Deinem Hof an.

Sage Deinen Nachbarn Bescheid und motiviere weitere Teilnehmer. Denn nur mit vielen Höfen werden eure Hofflohmärkte zum echten Erfolg. Erzähle JEDEM vom Hofflohmarkt und begeistere Nachbarn und potentielle Besucher.

Flyer und Aushänge gibt es in der Neckarschätze Tasche, die es in vielen Shops in der Neckarstadt gibt.

Verteile die Flohmarktinfos und schmücke Deinen Hof mit Luftballons und Schildern. Je bunter, desto mehr Besucher.

Auf Facebook die Veranstaltung und die Facebook-Seite teilen, liken, kommentieren, Freunde einladen, und, und, und….

Verteile Aushänge in Deinem Haus und Deiner Straße. Frage auch bei Cafés, Läden und Bars, ob Du dort Werbung auslegen darfst.

Informiere lokale Vereine, Kindergärten, Schulen und die lokale Presse.

Spielregeln

Die Hofflohmärkte beginnen um 11 Uhr und enden gegen 16 Uhr.

Frage Deinen Vermieter oder Deine Hausverwaltung um Erlaubnis. Hier findest Du eine Vorlage.

Der Flohmarktverkauf findet in den Höfen (oder sonstigen privaten Flächen) der angemeldeten Häuser statt und nicht auf dem Gehweg oder anderen öffentlichen Flächen. Denn hierfür wäre eine Genehmigung erforderlich.

Die Flohmärkte sind eine nachbarschaftliche, nicht gewerbliche Aktion nur für private Verkäufer und Käufer.

Jede Hausgemeinschaft ist für ihren Flohmarkt selbst verantwortlich.

Der Verkauf von Lebensmitteln ist nur unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften erlaubt.

Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt. Seid für diesen Fall gerüstet.

Nach der Veranstaltung räumt jeder mit auf und hinterlässt nichts von dem, was er selbst mitgebracht hat.

Wichtige Fragen

Was sind Hofflohmärkte?

Bei Hofflohmärkten veranstalten mehrere Häuser einer Nachbarschaft an einem bestimmten Tag private Flohmärkte in ihren Höfen, Gärten, Garagen oder privaten Parkplätzen. Gemeinsam entsteht so farbenfroher Basar in der Nachbarschaft.

Entstehen bei den Hofflohmärkten Kosten für mich?

Nein, die Teilnahme an den Hofflohmärkten ist gratis und ist mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden.

Was tue ich, wenn ich von der Hausverwaltung oder dem Eigentümer keine Erlaubnis erhalte?

In diesem Fall kannst Du Dich, das Einverständnis der Anwohner und Teilnehmer vorausgesetzt, ganz einfach bei einem anderen Hof dazu stellen. Schaue auf der Karte auf dieser Website, um einen Hof in Deiner Nähe zu finden und nimm Kontakt auf! 

Wie erfahren die anderen Nachbarn von den Hofflohmärkten?

Du hast die Möglichkeit Aushänge in deiner Nachbarschaft zu verteilen, um möglichst viele Anwohner auf die Hofflohmärkte aufmerksam zu machen. So werden die Hofflohmärkte mit Deiner Hilfe zum echten Erfolg!

Wie erfahre ich, welche Höfe und Nachbarn bereits mitmachen?

Wir aktualisieren regelmäßig die Übersichtskarte auf dieser Website. Dort kannst Du sehen, welche Höfe schon dabei sind. 

Was ist nebenan.de?

Nebenan.de ist eine kostenlose, lokale Plattform zum Aufbau und zur Pflege nachbarschaftlicher Beziehungen. Kennenlernen, teilen, helfen, schenken, informieren, zusammenkommen – nebenan.de bietet Nachbarn die Möglichkeit in Kontakt zu treten und Nachbarschaft aktiv zu leben. Mit Unterstützung von nebenan.de wurde die Premiere der Hofflohmärkte in der Mannheimer Neckarstadt im Frühjahr 2017 ein großer Erfolg.

Was sind die Neckarschätze?

Mittlerweile hat die Aktion laufen gelernt, die Neckarschätze haben ihren eigenen Namen & Look; und sind ein ganz individuelles Kind der Neckarstadt. Initiiert und getragen von einigen Neckarstädtern, die damit den schönsten Kiez der Stadt noch lebenswerter machen.